Großer Andrang beim traditionellen Fischessen der CDU

Großer Andrang herrschte gestern beim traditionellen Fischessen der CDU. Der Beethoven-Saal im Dorint Hotel war mit 180 Gästen bis auf den letzten Platz besetzt, sodass weitere Interessenten mit einer Warteliste vorlieb nehmen mussten.

Neben vielen Gästen aus der Wirtschaft und Gesellschaft konnte der CDU-Parteivorsitzende Dr. Jörg Geerlings als Ehrengast und Hauptredner den CDU-Landesvorsitzenden und stellv. Bundesvorsitzenden Armin Laschet begrüßen.

Laschets Rede bildete den Höhepunkt des Abends. Er ging darin vor allem auf die Regelungswut der SPD-Landesregierung ein, die mit immer neue bürokratischen Vorgaben gerade unseren Wachstumsmotor Mittelstand Steine in den Weg lege. Unternehmerische Initiativen würden so abgewürgt und Arbeitsplätze gefährdet. Laschet sieht großes Potenzial in NRW. Daher schmerze es ihn umso mehr, dass die SPD-Regierung in allen wichtigen Bundesländerrankings sich stets mit den letzten Plätzen zufrieden gebe und offensichtlich resigniert habe. Die Zeit für einen Politikwechsel sei daher reif. Der schädliche Zentralismus der Landesregierung müsse beendet und den Kommunen und Unternehmern endlich wieder mehr Handlungsfreiheiten eingeräumt werden, um das Land voran zu bringen.

Die CDU Neuss lädt bereits seit vielen Jahrzehnten zum Beginn der Fastenzeit zum Fischessen. Die Veranstaltung erfreut sich seitdem großer Beliebtheit. „Auch der gestrige Abend war ein voller Erfolg. Er zeugt deutlich davon, welchen großen Rückhalt die CDU in Neuss besitzt“, resümiert Dr. Jörg Geerlings.

 

Foto: A. Woischützke