Gröhe und Geerlings auf Wirtschaftsbesuch bei Garlock

v.r. Dr. J. Geerlings, H. Hamann, H. Gröhe MdB, H. Nöckel
v.r. Dr. J. Geerlings, H. Hamann, H. Gröhe MdB, H. Nöckel

Mit der Firma Garlock in Grimlinghausen besichtigten CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe MdB und Dr. Jörg Geerlings kürzlich ein ebenso innovatives wie hochspezialisiertes Unternehmen. Die beiden Neusser Abgeordneten zeigten sich beeindruckt von der Qualität und dem Service.

In dem zum amerikanischen EnPro-Konzern gehörigen Werk werden Dichtungen für vor allem für Chemie- und Maschinenbauunternehmen produziert. Wie Geschäftsführer Herbert Nöckel den beiden CDU-Politikern erklärte, werden von Neuss aus Kunden in ganz Europa sowie Indien und China beliefert. Nahezu alle großen Chemiewerke der Region gehören dazu. Die Stärke des Unternehmens liegt in der passgenauen und am Kunden orientierten Entwicklung.

„Garlock ist ein gutes Beispiel dafür, dass deutsche Produkte wettbewerbsfähig sind, weil es in vielen Bereichen auf die Qualität ankommt und nicht nur auf den Preis,“ zeigte sich Dr. Jörg Geerlings beeindruckt. „Die Firma Garlock produziert Spitzenqualität und lebt dabei vor allem von ihren Mitarbeitern und deren Know-how. Um solche Firmen in Deutschland zu halten, müssen wir die Anstrengungen zur Bekämpfung des Fachkräftemangels weiter verstärken,“ so Hermann Gröhe.

Beide Politiker zeigten sich erfreut, dass die Firma kürzlich erst zwei Millionen Euro in den Neusser Standort investiert hat. „Damit wird uns dieses erfolgreiche Unternehmen mit seinen rund 100 Arbeitsplätzen hoffentlich lange erhalten bleiben.“