Goder neuer Mittelstandschef

Nach zehn Jahren an der Spitze der CDU-Mittelstandsvereinigung in Neuss wollte der Stadtverordnete Sebastian Rosen nicht mehr für den Vorsitz kandidieren. Als Nachfolger wählte die Mitgliederversammlung am Mittwochabend in der CDU-Geschäftsstelle den Gnadentaler Professor Klaus Goder, den bisherigen ersten stellvertretenden Vorsitzenden. Der Arzt und Freiberufler tritt sein Amt mit der Absicht an, den Austausch zwischen Wirtschaft, Mittelstand und Einzelhandel zu intensivieren.

„Sehen, wo der Schuh drückt“, fasst er zusammen, und überlegen, wie das in eine mittelstandsfreundliche Politik umgesetzt werden kann. Goder steht an der Spitze einer, wie er selbst sagt, „ziemlich runderneuerten Mannschaft.“ Horst Tauwel und Birgit Franja sind als stellvertretende Vorsitzende ebenso neu in dieser Position wie Geschäfts- und Schriftführer Stefan Arcularius. Ihn vertritt Alderich Franken. Zum sechsköpfigen Beirat- zur Hälfte neue Gesichter - gehören Christiane Hoerdemann-Napp, Bärbel Kohler, Monika Jander, Markus Lausmann und Bernhard Schmitz von der Lohe. Kooptierte Mitglieder sind neben Sebastian Rosen, der zunächst den Tätigkeitsbericht des Vorstandes vorgestellt hatte, sowie die beiden Ehrenmitglieder Hermann-Josef Werhahn und Ernst Freistühler.