Gesundheitswirtschaft in Neuss stärken: Thomas Nickel und Hermann Gröhe zu Besuch bei Janssen

Gemeinsam mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe MdB, Helga Koenemann und Dr. Jörg Geerlings besuchte der CDU-Bürgermeisterkandidat Thomas Nickel mit der Firma Janssen eines der führenden forschenden Pharmaunternehmen.

Die Gesundheitswirtschaft stellt einen wichtigen Gewerbezweig in unserer Stadt dar. Nickel machte deutlich, dass die Gesundheitsbranche aufgrund der demographischen Entwicklung immer wichtiger werde. „Es ist in unserer Verantwortung, diesen Firmen in Neuss zukunftsfähige Perspektiven zu eröffnen, auch um Jobs für hochqualifizierte Arbeitnehmer nach Neuss zu holen“, erklärt Nickel.
Dr. Iris Zemzoum, Vorsitzende der Geschäftsführung von Janssen, bestätigt dies:   „Für uns als forschendes Pharmaunternehmen ist es wichtig hochqualifizierte und motivierte Mitarbeiter zu haben. Daher sorgen wir auch für ein attraktives Arbeitsumfeld".

Besonders vorbildhaft findet Nickel die modernen und innovativen Angebote für die Mitarbeiter der Firma, wie den eigenen Betriebskindergarten. „Ein tolles Konzept, für das ich gerne ebenfalls bei anderen Firmen in Neuss werben möchte. Besonders habe ich mich auch über den hohen Anteil von Frauen in der Führungsetage gefreut“, Nickel weiter.

Zusammen mit den Bereichen Medizin- und Diagnoseprodukte sowie Consumer Health Care gehört Janssen als Pharmasparte zum weltweit führenden Gesundheitsunternehmen Johnson & Johnson.
Auf dem Campus in Neuss-Rosellen sind Janssen und  das Schwesterunternehmen Johnson & Johnson Consumer Health Care ansässig, insgesamt mit rund 1.500 Mitarbeitern im Innendienst und Außendienst.