#fürneuss

Geerlings zieht Bilanz: Rund 40 Millionen für Neusser Schulen

07.07.2021 1 Minute Lesezeit

    Geerlings zieht Bilanz: Rund 40 Millionen für Neusser Schulen (Foto: Pixabay / Steve Riot)
    Foto: Pixabay / Steve Riot

    Rund 40 Millionen Euro hat das Land den Neusser Schulen seit 2017 zur Verfügung gestellt. Das ist Rekord. „Die schwarz-gelbe Landesregierung setzt einen deutlichen Schwerpunkt bei der Bildung unserer Kinder und Jugendlichen“, sagt der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings. „Noch nie hat eine Landesregierung so viel Geld in Bildung investiert.“

    Der Gesamtbetrag setzt sich aus mehreren Förderprogrammen zusammen. Den dicksten Batzen bildet die jedes Jahr ausgezahlte Schulpauschale mit insgesamt rund 23,5 Millionen Euro, gefolgt vom Programm „Gute Schule 2020“ mit etwa 7,2 Millionen Euro. Aus dem vom Bund initiierten „Digitalpakt Schule“ erhält Neuss rund 4,7 Millionen Euro, weitere 1,7 Millionen Euro fließen in den Ausbau von Ganztagsangeboten. Infolge der Corona-Pandemie fördert das Land außerdem Computer für Schüler und Lehrer sowie den erforderlichen IT-Support mit gut 2,2 Millionen Euro.

    Nicht berücksichtigt sind in dieser Rechnung zusätzliche Lehrerstellen, von denen zahlreiche Neusser Schulen ebenfalls profitieren. Ein kleiner Wermutstropfen: Leider hat die Stadt noch nicht alle Mittel abgerufen. Geerlings: „Ich erwarte von der Neusser Stadtverwaltung, dass sie Fördermittel schnell abruft, damit unsere Neusser Schülerinnen und Schüler davon profitieren können.“