#fürneuss

Startseite

Gedanken zum Schulsport

12.02.2000 1 Minute Lesezeit

    Sport in der Schule, nur eine angenehme Nebenbeschäftigung? Weit gefehlt, denn gerade bei den heute verstärkt auftretenden Haltungsschäden ist Sport in der Schule notwendiger denn je. In der Regel sollen an allen Schulen drei Stunden in der Woche dem Sportunterricht vorbehalten bleiben, und das möglichst in getrennten Stunden an unterschiedlichen Tagen. Denn nur so kann ein Ausgleich zu der meist sitzenden Haltung der Schüler geschaffen werden. „Das setzt allerdings voraus, das genügend Sportstätten vorhanden sind“, stellt der CDU-Koordinationskreis Schule in Neuss fest. Hinzu komme, dass die Sportstätten schulnah sein sollten, denn es könne nicht angehen, dass mit teuren und zeitraubenden Busfahrten die Schüler zur Turnhalle befördert werden müssen. Der Leiter des CDU-Koordinationskreises, Dr. Hans-Josef Holtappels, selbst ein Mann der Schule: „Wenn nur auf diese Weise der Sportunterricht an Schulen sichergestellt werden kann, dann ist der Papierform Genüge getan, nicht aber den Schülern“. Denn erstens sein dieser Sportunterricht nur in Doppelstunden und nicht in Einzelstunden anzubieten, und zweitens gehe durch Transport, Umziehen usw. soviel Zeit verloren, dass nur 30 Minuten reine Unterrichtszeit verbleibe. „Daher fordern wir für Neuss eine erhebliche Ausweitung der Turnhallen an Schulen“, ist für den Koordinationskreis die Konsequenz. Als einen ersten Schritt begrüßte das CDU-Gremium die Absicht der CDU-Fraktion die Planung von Turnhallen am Schulzentrum Weberstraße und in Reuschenberg. „Insgesamt sind an der Weberstraße vier Schulen untergebracht, die alle mit Bussen unter erheblichem Zeitaufwand zu Sportstätten gebracht werden müssen. Auch in Reuschenberg profitieren mehrere Schulen aus Weckhoven und Reuschenberg von einer neuen Halle“, begründete Holtappels die Forderung auch des Koordinationskreises. Wenn man allein die Kosten für den Bus rechne, hätte im Laufe der Zeit eine Turnhalle errichtet werden können. Der CDU-Koordinationskreis fordert die Stadtverwaltung auf, umgehend die Mittel beim Land für eine Sporthalle am Schulzentrum Weberstraße zu beantragen.