#fürneuss

Startseite
Junge Gruppe gegründet

Für mehr Transparenz in politischen Prozessen

11.03.2002 1 Minute Lesezeit

Die Vorkommnisse um den Grundstücksfonds der Stadt Neuss haben die vier jüngsten Ratsherren der CDU-Fraktion, Carsten Greiwe, Dr. Jens Hartmann, Sebastian Rosen und Karl-Heinz Schnitzler, am Freitag zum Anlaß genommen gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Jungen Union (JU) Neuss, Jörg Geerlings, die „Junge Gruppe“ zu gründen. Die Junge Gruppe möchte die Perspektiven der jüngeren Generation in die Arbeit der CDU-Fraktion mit Nachdruck einbringen. Dabei wird die Junge Gruppe Alternativen für Neuss entwickeln.

Dazu fühlt sich die Junge Gruppe insbesondere aufgerufen, da die Opposition im Rat der Stadt Neuss hierzu erkennbar nicht in der Lage ist. Weiterhin wird die Junge Gruppe eng mit der JU inhaltlich und personell verzahnt sein, damit interessierte Nachwuchskräfte informiert und aufgebaut werden können.

In Hinblick auf den Grundstücksfonds warnt die Junge Gruppe davor, dass die durch gutes Wirtschaften des Liegenschaftsamtes eingenommenen Gelder nun für Prestigeobjekte ausgegeben werden. Vielmehr müssten die strukturellen Probleme des städtischen Haushaltes gelöst werden, damit auch nachfolgenden Generationen noch genug Spielraum für eine kontinuierliche, vernünftige Stadtpolitik bleibt. Zum ihrem Sprecher wählten die Junge Gruppe den Vorsitzenden des Bauausschusses, Dr. Jens Hartmann.