#fürneuss

Startseite

Frauen Union kritisiert mangelnden Verbraucherschutz

18.01.2001 1 Minute Lesezeit

Die Frauen Union ist enttäuscht von der halbherzigen Haltung des Bundeskanzlers zum Thema Verbraucherschutz. „Der Rücktritt der Minister Fischer und Funke wäre die große Chance gewesen, dem Verbraucherschutz durch ein unabhängiges Bundesministerium endlich eine angemessene Bedeutung zu geben. Die Gelegenheit ist ungenutzt vorübergegangen,“ kritisiert die FU-Vorsitzende Rita Hau.

Statt die wegen der BSE-Krise kritisierte Vermischung von Verbraucherinteressen und Landwirtschaftspolitik, endlich aufzuhören, bleibt trotz des Ministerwechsels diese Kombination in einem Ministerium erhalten. „Diese Handhabung der Verbraucher-Anliegen „unter ferner liefen“ belegt, dass Kanzler Schröder nicht wirklich an diesem Thema interessiert ist,“ zeigt sich Vorsitzende Rita Hau und der FU-Vorstand von der rot/grünen Bundesregierung enttäuscht.