#fürneuss

Startseite
Initiative des CDU-Fraktionsvorsitzenden für Analyse der Verkehrssituation

Elvekum: Sicherheit für Fußgänger muss Priorität haben

16.12.2005 1 Minute Lesezeit

    Dr. Bernd Koenemann

    Dr. Bernd Koenemann

    "Das Neusser Amt für Verkehrslenkung hat mir zugesagt, dass nach Weihnachten die Verkehrsbelastung auf der Mainstraße zwischen den Stadtteilen Elvekum und Norf mit PKW-Frequenz- und Geschwindigkeitsmessungen über mehrere Wochen genau erfasst wird", erläutert Dr. Bernd Koenemann, CDU-Fraktionsvorsitzender und zuständiger Stadtverordneter im Neusser Süden, das Ergebnis seiner Gespräche mit der Neusser Stadtverwaltung nach entsprechenden Hinweisen aus der Bürgerschaft in Elvekum.

    "Auf der Mainstraße, einer Landstraße ohne Bürgersteig, sind die Fußgänger, unter ihnen viele Schulkinder, besonders gefährdet. Viele Autofahrer, die die Norfer Ortsdurchfahrt vermeiden und zügig zur neuen K-30 gelangen wollen, nutzen diese Straße und halten sich wohl nicht immer an die dort vorgeschriebene Reduzierung der Geschwindigkeit von 70 auf 50 und schließlich auf 30 km/h. Auch der Einbau einer Schwelle scheint nicht ausreichend zu diszipliniertem Fahrverhalten beizutragen.

    Eine genaue Erfassung des Verkehrsverhaltens muss daher erfolgen, um eine solide Grundlage für mögliche weitergehende Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit der Fußgänger zur Verfügung zu haben", so Koenemann abschließend.