Elternvertreter zu Gast beim Arbeitskreis Schule der CDU Neuss

Zur jüngsten Sitzung des Arbeitskreises Schule der CDU im Stadtverband Neuss konnte Arbeitskreisleiter Andreas Hamacher neben der Schulausschussvorsitzenden Stephanie Wellens den Vorstand des Neusser Stadtelternrates begrüßen. Franz Josef Breuer, Agnes Schober und Ilka Holluschek waren der Einladung der CDU gefolgt, um gemeinsam aktuelle schulpolitische Themen zu diskutieren und den Arbeitskreismitgliedern Aufgaben und Handlungsfelder des Stadtelternrates vorzustellen. Im Stadtelternrat sind inzwischen 38 von 47 Neusser Schulen vertreten.

„Wir haben gemeinsam mit den Vertretern des Stadtelternrates an diesem Abend unter anderem über die neue Bedeutung der Grundschulgutachten sowie über den bevorstehenden Wegfall der Grundschulbezirke gesprochen. Darüber hinaus konnten wir uns einen guten Überblick über die Struktur und die bisherigen Aktivitäten des Stadtelternrates verschaffen und dazu beitragen, dass das Netzwerk Schule in Neuss noch enger geknüpft wird“, so Hamacher.

Ein guter und zielorientierter Dialog sei eine wichtige Voraussetzung für eine gute Schulpolitik in Neuss. Die Mitglieder des Arbeitskreises begrüßten daher auch die bereits im vergangenen Jahr erfolgte Einbindung des Stadtelternrates in den Neusser Schulausschuss. Auch in Zukunft wolle man miteinander im Gespräch bleiben, um gute und ausgewogene Ergebnisse in Sachen Schulpolitik zu erzielen.