Erst am vergangenen Freitag hat der Neusser Stadtrat beschlossen, die öffentliche Ladeinfrastruktur für E-Mobilität massiv auszubauen. Jetzt hat der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings (CDU) eine dazu passende gute Nachricht: Die Landesregierung erhöht die Fördersätze für den Ausbau der Ladeinfrastruktur.

Für öffentlich zugängliche Ladepunkte steigt die Förderhöchstgrenze von 5.000 auf 6.000 Euro. Auch die Zuschüsse für private, nicht öffentlich zugängliche Ladepunkte werden erhöht. „Wir wollen den Ausbau der Ladeinfrastruktur vorantreiben und damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, erklärt Geerlings. „Deshalb erhöht die Landesregierung die Förderung von Ladepunkten. Unser Ziel ist dabei, sowohl das Laden zu Hause als auch das öffentliche Laden unterwegs weiter zu verbessern.“ Ausgebaut werden soll auch die lokale Erzeugung, Speicherung und Nutzung Erneuerbarer Energien. Ebenfalls erhöht wird die Förderung für Elektrolastenräder. Landesweit sollen in diesem Jahr etwa 25 Millionen Euro in Ladesäulen und Wallboxen fließen.