Die Ortsmitte von Grimlinghausen weiter aufwerten

Auf Initiative der Grimlinghausener Stadtverordneten Dr. Hermann-Josef Baaken und Dr. Johannes Schmitz soll der Ortsmittelpunkt von Grimlinghausen weiter entwickelt werden.

Ein entsprechender Antrag wird auf der nächsten Sitzung des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung behandelt. Er wurde gemeinsam mit den Vertretern der Grünen-Fraktion gestellt.

Ziel ist es, den markanten Hüsenplatz in der Mitte von Grimlinghausen an der stark befahrenen Bonner Straße durch eine Neugestaltung aufzuwerten. Die Modernisierung des Ortsmittelpunktes von Grimlinghausen soll damit abgeschlossen und eine Verbindung zum alten Ortsmittelpunkt rund um die Cyriakuskirche geschaffen werden. Die CDU-Fraktion sieht hier auch auf Grund einer Baulücke im Kreuzungsbereich, die in Kürze geschlossen werden soll, akuten Handlungsbedarf.

„Der gelungene Römerplatz zeigt, was man erreichen kann. Diesen Weg werden wir mit dem Hüsenplatz weiter gehen, um einen modernen und organischen Ortsmittelpunkt in Grimlinghausen zu schaffen“, erklärt Baaken und führt weiter aus: „Dabei ist die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger von Grimlinghausen besonders wichtig.“ Dem Stadtverordneten Dr. Johannes Schmitz ist zudem die Verbindung mit den historischen Elementen wichtig. "Wir wollen der Geschichte auch durch eine passende Platzgestaltung genügend Raum verschaffen und eine hochwertige Aufenthaltsqualität schaffen", sagt Schmitz.