Der Entzug der Kultur-Ressort irritiert Koalition

Mit großer Irritation haben die Fraktionen der Koalition auf die Entscheidung des Bürgermeisters reagiert, Frau Dr. Zangs das Kultur-Ressort zu entziehen.

Dazu erklären die Fraktionsvorsitzenden der Koalition Helga Koenemann (CDU) und Michael Klinkicht (Grüne): „Es ist nicht nachzuvollziehen, warum Frau Dr. Zangs von ihren Aufgaben als Kulturdezernentin entbunden wurde. Die Stadtverordneten haben das Recht, alle Unterlagen und Informationen zu erhalten, die für eine sachliche Entscheidung des Rates nötig sind. Seit 2002 gibt es die Diskussion über eine kleine oder große Lösung für einen Anbau ans Clemens-Sels-Museum, der auch Gegenstand unseres Koalitionsvertrages ist. Seitdem sind auch Kosten für die unterschiedlichen Planungen weitestgehend bekannt. Insofern können wir nicht bestätigen, dass Frau Dr. Zangs vertrauliche Informationen weiter gegeben hat. Wir erwarten vom neuen Bürgermeister Reiner Breuer, dass er Frau Dr. Zangs umgehend wieder das Kultur-Ressort zuteilt.“