Dauerhafte Stärkung der inneren Sicherheit sichergestellt

„Das sofort nach der Landtagswahl umgesetzte Wahlversprechen, 300 Polizisten mehr als von Rot-Grün beabsichtigt auszubilden, ist keine Eintagsfliege. Diese Erhöhung der Einstellungszahlen wird über die gesamte Wahlperiode gehalten und so jedes Jahr mehr Polizisten auf die Straßen unseres Landes bringen“, so der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings zum Nachtragshaushalt, den die NRW-Koalition vorgelegt hat.

Vorgesehen seien demnach auch zusätzliche Stellen zur Bewältigung des höheren Ausbildungsaufwands. Im Haushaltsentwurf habe die Landesregierung dauerhaft 30 zusätzliche Stellen dafür vorgesehen. Weitere 10 Millionen Euro wurden eingeplant, um einen Teil der enormen, unter Rot-Grün in Millionenhöhe angehäuften Überstunden bei der Landespolizei auszahlen zu können. „Unseren Polizisten wollen wir das klare Signal geben: Wir schätzen Ihre Arbeit. Dafür, dass Sie jeden Tag ihre Gesundheit und viel zu oft auch Ihr Leben im Dienst für unser Land und seine Bürgerinnen und Bürger einsetzen, sind wir dankbar. Unsere Aufgabe sehen wir darin, Ihnen den Rücken zu stärken“, so Geerlings. Im Einklang mit dieser Haltung stehe auch die Abschaffung der unter Rot-Grün eingeführten Kennzeichnungspflicht.