Crefeld bleibt Vorsitzender

v.l. Paul-Heinz Kramp, Klaus Karl Kaster, Uwe Ritterstaedt, Stefan Crefeld
v.l. Paul-Heinz Kramp, Klaus Karl Kaster, Uwe Ritterstaedt, Stefan Crefeld

Jahreshauptversammlung der CDU Uedesheim: Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Neuwahl des Vorstandes. Ohne Gegenstimme wurde Stefan Crefeld als Vorsitzender wiedergewählt. Neue Schatzmeisterin wurde Christiane Norbisrath.

Der CDU-Ortsverband Uedesheim hatte seine Mitglieder in das „Haus Stüttgen“ geladen, um einen neuen Vorstand für die nächsten zwei Jahre zu wählen. Erstmalig zur Wiederwahl stellte sich der Vorsitzende Stefan Crefeld (40) dem Votum der Mitglieder. Zuvor berichtete er ausführlich über seine Tätigkeit als Vorsitzender und Stadtverordneter.

Im Schwerpunkt stand dabei das neue Uedesheimer Baugebiet „Im Kreuzfeld“, sowie das zwischen Dormagen und Neuss geplante gemeinsame Gewerbegebiet „Silbersee“. In der Aussprache äußerten die Teilnehmer sehr deutlich ihre Befürchtungen, dass durch das neue Gewerbegebiet die Verkehrssituation im Neusser Süden überlastet würde. Entsprechend wurde erneut gefordert, dass es das Gebiet nur dann geben dürfte, wenn der Autobahnanschluss Delrath kommt. Als Vorsitzender wusste Crefeld ferner über zahlreiche erfolgreiche Aktionen des Ortsverbandes zu berichten. Gleichzeitig bedauerte er aber auch, dass das gesetzte Ziel einer Verjüngung des Verbandes mit vielen Neumitgliedern bislang nicht wie erhofft umgesetzt werden konnte. Hier bestehe auch weiterhin Handlungsbedarf.

Der Kreistagsabgeordnete, Bernd Ramakers, griff die Problematik auf und bestätigte, dass die Überalterung der Mitglieder alle politischen Verbände betrifft. Weiter berichtete er in einem Überblick fundiert über die aktuellen Politikfelder im Land und Rhein-Kreis Neuss.

Die Grußworte vom CDU-Stadtverband wurden durch den Stellvertretenden Vorsitzenden, Klaus Karl Kaster, und die Geschäftsführerin, Gesine Eschenburg, übermittelt. Dabei wurde die Bedeutung der Ortsverbände als politische Basis hervorgehoben und die positive Zusammenarbeit mit dem bisherigen Vorstand in den vergangenen zwei Jahren gelobt.
Letztmalig als Schatzmeister stellte Gert Lohmann in bewährter Art seinen Kassenbericht vor. Bereits vor der Sitzung hatte er erklärt, dass er nach 4 Jahren nicht mehr für die Vorstandsarbeit zur Verfügung steht und sein Amt für ein jüngeres Mitglied frei macht. Mit Blumen und einem wärmenden Getränk für gemütliche Stunden dankte Crefeld seinem ausscheidenden Schatzmeister für seine erfolgreiche Arbeit im Vorstand.

Der Weg für die anstehenden Neuwahlen wurde letztlich durch Rotger Kindermann geebnet. Nach dem Bericht des Kassenprüfers wurde seinem Antrag auf Entlastung des alten Vorstandes einstimmig zustimmt. Die Wahlleitung übernahm Klaus Karl Kaster.

Im ersten Wahlgang wurde Stefan Crefeld ohne Gegenstimmen im Amt bestätigt. Der Ratsherr bedankte sich für das sehr gute Ergebnis und freute sich, dass der Vorschlag auf Wiederwahl direkt aus den Reihen der Mitglieder gekommen war. Er stelle sich gerne der Verantwortung und baue auch weiterhin auf eine offene Kommunikation mit den Mitgliedern.
In den weiteren Wahlen wurden Uwe Ritterstaedt und Paul-Heinz Kramp ebenso in die Funktion der stellvertretenden Vorsitzenden wieder gewählt.

Zur neuen Schatzmeisterin wurde einstimmig Christiane Norbisrath gewählt. Ein Amt, das sie bereits vor sechs Jahren innehatte. Die letzte Wahl des Abends bestätigte Franz Xaver Vollmer in seinem Amt als Kassenprüfer.