CDU will Notrufbänke für Neuss

Im Notfall zählt jede Minute. Anders als auf Straßen fehlen in Grünanlagen oftmals eindeutige Orientierungspunkte. Wertvolle Zeit kann so auf der Suche nach einer hilfebedürftigen Person verloren gehen. Hier setzt die Idee der Notrufbänke an: Bereits vorhandene Sitzbänke werden mit einem jeweils individuellen und gut sichtbaren Code ausgestattet und ihre Positionen bei der Rettungsleitstelle hinterlegt. So können anschließend bei einem Notruf gezielt Orte in den Grünanlagen an die Rettungsleitstelle durchgegeben und angefahren werden.

„Wir wollen auch in den Neusser Grünflächen eine bestmögliche Rettungsinfrastruktur schaffen. Notrufbänken haben sich bereits in anderen Kommunen bewährt. Die Kosten sind hierfür äußerst überschaubar, der potenzielle Nutzen hingegen hoch. Daher haben wir gemeinsam mit unserem Koalitionspartner einen entsprechenden Antrag im Ausschuss für Umwelt und Grünflächen eingebracht“, erläutert der umweltpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Stefan Crefeld.

Darin wird die Verwaltung beauftragt, gemeinsam mit der Polizei, der Feuerwehr und den Rettungsdiensten Notrufbänke einzurichten. Anschließend können die Schilder auf den Bänken angebracht werden.

„Die Nummerierung der Bänke hilft aber nicht nur in medizinischen Notfällen. Auch bei der Alarmierung der Polizei oder bei der Meldung von Schäden an die Stadtverwaltung können die Notrufbänke wertvolle Hilfe leisten. Damit werden unsere Grünflächen wieder ein Stück sicherer“, so Crefeld weiter.