CDU startet Virtuelle Regionalkonferenz

Die CDU ergänzt ihre anstehenden Regionalkonferenzen durch eine Teilnahmemöglichkeit im Internet: Seit heute können Mitglieder in einer "Virtuellen Regionalkonferenz" Fragen über www.cdunet.de an die Parteiführung stellen und die bislang gestellten Fragen anderer Mitglieder bewerten. Die daraus erzielten Ergebnisse finden später Eingang in die CDU-Regionalkonferenzen, die im Oktober und November in ganz Deutschland stattfinden. "Wir wollen alle in unserer Partei für die politische Diskussion gewinnen - auch Mitglieder, die keine Gelegenheit haben, persönlich an den Parteiveranstaltungen teilzunehmen", betont CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe.

Die zehn Fragen, die von den Mitgliedern am höchsten bewertet wurden, werden zudem von der Parteivorsitzenden Angela Merkel in einem Video-Interview beantwortet. "In dieser für unser Land entscheidenden Zeit", so der Generalsekretär, "wollen wir so viele Mitglieder wie möglich in die Diskussion einbinden."

Virtuelle Regionalkonferenz im CDU-Mitgliedernetz unter: www.cdunet.de