CDU-Stadtratsfraktion setzt Wirtschaftsbesuche fort – Unique-Moden

In nur 12 Jahren hat der gebürtige Teheraner Shahin Moghadam sein Unternehmen „Unique“ zu einem europaweiten Exportschlager für Abend- und Cocktailmode entwickelt. Davon konnten sich am Dienstag Fraktionsvorsitzender Karl Heinz Baum, seine Stellvertreterin Anna Maria Holt und der zuständige Stadtverordnete Klaus Karl Kaster überzeugen. In den Räumen von Imotex hat alles als Modevertrieb begonnen. Aber schon bald wuchs der Wunsch, eine eigene Marke zu etablieren. Heute exportiert Unique 65 % seiner Produktion, vor allen Dingen nach Spanien und Russland.

Am Standort Neuss sitzen Designer und Logistik. Genäht wird in China. Das sei üblich in der Modebranche – Deutschland sei einfach zu teuer und mit der Qualität und Zusammenarbeit sei man sehr zufrieden, erklärt Moghadam dazu. Gleichwohl handelt es sich um ein Neusser Unternehmen, das seit drei Jahren mit einem repräsentativen Gebäude im Taubental beheimatet ist. „Dass Unique in diesem Jahr das erste Mal nicht bei der CPD ausgestellt hat, ist natürlich eine unternehmerische Entscheidung, aber der kleine Nebeneffekt, dass nun alle Einkäufer nach Neuss kamen, ist ein schönes Signal“, freut sich Baum über die aktuellen Entwicklungen.
Und Unique plant weiter mit dem hiesigen Standort. Gegenwärtig finden sich Planungen für die Erweiterung der Lager-/ Logistikabteilung kurz vor dem Abschluss. Die diesbezüglichen Verhandlungen mit der Neusser Wirtschaftsförderung charakterisierte Moghadam als konstruktiv.