CDU-Stadtratsfraktion ruft zur Beteiligung an der Neuwahl des Integrationsrates auf

Karl Heinz Baum
Karl Heinz Baum

Im Februar 2010 wird der Integrationsrat in Neuss gewählt. Dieses Gremium ist als Interessenvertretung für alle Neusserinnen und Neusser mit Migrationshintergrund zu verstehen und bringt sich aktiv in die kommunale Ratsarbeit ein.

Die CDU-Stadtratsfraktion ruft daher alle betreffenden Mitbürgerinnen und Mitbürger auf, nicht nur wählen zu gehen, sondern sich bei Interesse auch zur Wahl zu stellen. „Noch bis zum 14. Dezember können sich Interessenten für die Mitarbeit im Integrationsrat beim Wahlamt der Stadt melden“, erklärt dazu CDU-Fraktionsvorsitzender Karl Heinz Baum.

Integration sei eine der wesentlichen Aufgaben der Gesellschaft. Die Neusser CDU habe sich in den vergangenen Jahren aktiv in diesen Prozess eingebracht. Ein gutes und harmonisches Miteinander der verschiedenen in Neuss lebenden Nationalitäten und Kulturen sei ein wichtiger Beitrag zur Stärkung eines gemeinsamen „Neuss-Gefühls“. In Neuss könne jeder seine Heimat finden, der sich zur deutschen Gesellschaft bekennt sowie die Grundrechte und Gesetze achtet. Verbindendes Element sei dabei die deutsche Sprache, deren Erlernen für eine erfolgreiche Integration unerlässlich sei.

Weitere Informationen zu Verfahren und Wählbarkeit erhalten alle Interessierten unter 718860.