CDU-Stadtratsfraktion erwartet Unterstützung der Verwaltung

Thomas Nickel
Thomas Nickel

Der Rat hat in seiner Sitzung am 26. Juni 2009 einstimmig auf Vorschlag der CDU-Stadtratsfraktion beschlossen, die Stundensätze für Tagesmütter und –väter ab dem 1.1.2010 heraufzusetzen. Jetzt teilt die Verwaltung mit, dass sie den dafür notwendigen Betrag nicht in den Haushaltsentwurf eingearbeitet hat.

„Der Rat hat einen Anspruch darauf, dass seine Beschlüsse ernst genommen und umgesetzt werden“, erklärt dazu Jugendhilfeausschussvorsitzender Thomas Nickel. Es sei Angelegenheit der Verwaltung, Lösungsvorschläge zu unterbreiten, ggf. auch Alternativen vorzuschlagen.

„Wir haben ein Interesse daran, dass wir zum einen unser traditionell gutes Betreuungsangebot bewahren und zum anderen dafür qualifiziertes Personal nutzen. Deshalb muss es einen Anreiz geben“, unterstreicht Nickel. Der Rat hatte bereits früher als Zielsetzung beschlossen, ca. 25% der Betreuungsplätze im Rahmen der Kindertagespflege anzubieten. Die CDU-Stadtratsfraktion werde nun auf die Verwaltung zugehen, um gemeinsam eine Lösung für die Tagesmütter und -väter zu finden.