#fürneuss

Startseite
Geplante Veranstaltung wird verschoben

CDU setzt auf Dialog mit Bürgern zum Omnibusbahnhof

03.11.2003 1 Minute Lesezeit

Die Gestaltung des Omnibusbahnhofes nimmt für die zukünftige Gestaltung der Innenstadt, aber auch im Zusammenhang mit der Planung des Hafens, des Wendersplatzes und des Rennbahngeländes eine Schlüsselfunktion ein. Viele Mitbürgerinnen und Mitbürger haben die Diskussion in den letzten Monaten aufmerksam verfolgt und die dazu getroffenen Beschlüsse sowohl aus eigener Anschauung miterlebt oder davon über die Medien erfahren.

Nach einer erneuten Berichterstattung im Planungsausschuss durch das Amt für Denkmalpflege am 4. November 2003 und vor weiteren Entscheidungen wird die CDU-Stadtratsfraktion gerne über den aktuellen Stand der Diskussion, neue Erkenntnisse zu den Erfolgen der Grabungen und die weitere Planung informieren. Bürgerinnen und Bürger haben dann auch Gelegenheit für weitere Anregungen.

Hierzu lädt die CDU-Ratsfraktion am 11. November 2003 um 20:00 Uhr in das Kardinal-Frings-Haus, Münsterplatz ein.

Gesprächspartner der CDU-Stadtratsfraktion sind der Fraktionsvorsitzende Dr. Bernd Koenemann, der planungspolitische Sprecher Heinz Hick und der Vorsitzende des Planungsausschusses, Karl-Heinz Baum.

Der ursprünglich geplante Termin kann nicht realisiert werden, da keine Versammlungsmöglichkeiten zu diesem Zeitpunkt bestehen.“