CDU-Schulpolitikerinnen im Gespräch mit Schulleitung Hauptschule Weißenberg

Der Erhalt der Strukturen zur Berufswahlvorbereitung und beruflichen Bildung stand im Mittelpunkt eines Gesprächs, das die CDU-Schulpolitikerinnen Anne Holt (stellv. Fraktionsvorsitzende) und Stephanie Wellens (Schulausschussvorsitzende) kürzlich mit der Schulleitung der Hauptschule Weißenberg führten.

„Obwohl der Rat angesichts der rückläufigen Anmeldezahlen zugunsten der Gesamtschule Nordstadt beschlossen hat, die Hauptschule auslaufen zu lassen, engagiert sich das Kollegium nach wie vor vorbildlich“, unterstreicht Holt. „Ziel sei, die berufliche Eingliederung der Hauptschulabsolventen erfolgreich abzuschließen“, ergänzt Wellens. Hiermit hatte sich die Weißenberger Hauptschule in den vergangenen Jahren einen guten Ruf erarbeitet.

Holt und Wellens setzten damit einen Dialog fort, der von der Schulleitung als konstruktiv und außergewöhnlich engagiert bezeichnet wird. Die CDU-Stadtratsfraktion hatte im Zusammenhang mit der Errichtung einer dritten Gesamtschule sehr für den Erhalt einer vielfältigen Neusser Schulstruktur gekämpft.