#fürneuss

Startseite

CDU schlägt 5-Punkte-Plan zur Digitalisierung von Schulen vor

17.04.2020 1 Minute Lesezeit

CDU schlägt 5-Punkte-Plan zur Digitalisierung von Schulen vor

Die Corona-Krise hat allen Beteiligten die erheblichen Defizite der Digitalisierung unserer Schulen vor Augen geführt. Die CDU begrüßt daher die Initiative des Stadtelternrates und unterstützt dessen Idee, einen Runden Tisch mit allen Beteiligten einzurichten.

„Die jetzige Krise muss als Chance genutzt werden, die Digitalisierung der Schulen zeitnah und mit aller Kraft gemeinsam mit Lehrern, Eltern und Schülern voran zu bringen. Wichtig ist jetzt vor allem eine einheitliche und leistungsfähige Lernplattform, die Homeschooling und Kommunikation ermöglicht“, fordern Elke Schlangen und Thomas Kaumanns (beide CDU).

Als Impuls für den vom Stadtelternrat geforderten Runden Tisch und die zukünftige Arbeit der Verwaltung schlagen sie einen nicht abschließenden 5-Punkte-Plan für die schnellere Digitalisierung der Schulen vor, den sie schnellstmöglich in die Gremien einbringen möchten:

1.) Ausbau der digitalen Infrastruktur (Hardware und Software)

Die Investitionen für die digitale Infrastruktur (Hardware und Software) müssen erhöht werden. Dazu gehören insbesondere mobile Endgeräte, Konferenzsysteme und eine Lernplattform, die sowohl das digitale Lernen unterstützt und fördert als auch als Kommunikationsmittel mit Schülern und Eltern bereitsteht.

2.) Personal für Bereitstellung, Wartung etc.

Die Bereitstellung und Wartung von Technik ist nicht Aufgabe der Lehrerinnen/Lehrer und muss von dafür qualifizierten Fachkräften mit den erforderlichen Zeitressourcen sichergestellt werden.

3.) Schulungen, Fortbildungen und Austausch verstärken

Schulungen und Fortbildungen müssen ausgebaut werden, der Austausch in einem dauerhaften Arbeitskreis (Schulträger, Lehrer, Schüler, Eltern, Politik) muss etabliert werden, Vorträge und Workshops zu innovativen Themen müssen regelmäßig durchgeführt werden.

4.) Transparenz zwischen den Schulen ermöglichen und dadurch motivieren

Die Ausstattung von Schulen muss transparent gemacht werden, dadurch werden Vergleiche möglich. Diese sollen zu einer Qualitätssteigerung und gleichen Bedingungen führen.

5.) Exzellenzprojekte fördern und dadurch Best Practice generieren

Es sollen finanzielle Mittel für Experimente oder innovative Ideen bereitgestellt werden, etwa durch Auslobung eines Wettbewerbs/Preis oder durch eine spezielle Förderung für Leuchtturmprojekte.