CDU richtet Arbeitsgruppe zur Entwicklung einer gesamtstädtischen Mobilitätsstrategie ein

Foto: www.photocase.com / friction48

Neuss liegt in einer der verkehrsreichsten Regionen Deutschlands. Zehntausende pendeln jeden Tag von und nach Neuss. PKW, Fahrräder und der Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) bringen Schüler, Arbeitnehmer, Patienten und Kunden an ihre Ziele. Die CDU Neuss will weiter daran arbeiten, diese Verkehre weiter zu optimieren und auf die Zukunft der Mobilitätsentwicklung auszurichten. „Wir wollen die Verkehrsträger besser miteinander verknüpfen, innerstädtische Staus reduzieren und die Emissionen verringern. Zugleich gilt es, moderne Möglichkeiten wie Elektro-PKW, Carsharing-Modelle und intelligente Verkehrsführungen in eine Gesamtstrategie einzubinden,“ erklärt der CDU-Parteivorsitzende Dr. Jörg Geerlings. "Einzelne Verkehrsteilnehmer für die Innenstadt auszuschließen, wie etwa die Autofahrer, kommt dabei nicht in Frage. In einer lebendigen Innenstadt sind Bewohner, Einzelhandel und viele Dienstleister darauf angewiesen, dass alle Mobilitätsmöglichkeiten genutzt werden können.

Auf Grundlagen erster Überlegungen aus Reihen der CDU und der Mittelstandsvereinigung (MIT) hat der CDU-Parteivorstand umgehend eine mit Experten besetzte Arbeitsgruppe eingerichtet, der von Thomas Klann, Leiter des AK Logistik der MIT Neuss und Dr. Andreas Hamacher, stellvertretender CDU-Parteivorsitzender, geleitet wird. Die Aufgabe der Arbeitsgruppe besteht darin, einen ersten Entwurf für eine nachhaltige und ganzheitliche Mobilitätsstrategie für Neuss zu entwickeln. Sobald dieser vorliegt, soll er innerhalb der Partei mit Bürgerinnen und Bürgern diskutiert werden. Eine wichtige Grundlage bilde der Verkehrsentwicklungsplan, der aus dem Jahr 2005 stamme und bis 2015 gegolten habe. Hier sei vor allem die Verwaltung gefordert, endlich die sich ergebenden Veränderungen aufzugreifen.

Die Fraktionsvorsitzende Helga Koenemann begrüßt die Initiative der Partei und ihrer Mittelstandsvereinigung zur Erarbeitung einer Mobilitätsstrategie. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sven Schümann wird in der Arbeitsgruppe zudem mitarbeiten.