CDU-Ratsherr Hamacher lud Bürgermeister Napp zum Spaziergang auf der südlichen Furth ein

Andreas Hamacher
Andreas Hamacher

Kürzlich konnte der Stadtverordnete für den Wahlkreis Neusser Furth, Andreas Hamacher (CDU), den ersten Bürger der Stadt, Bürgermeister Herbert Napp, zu einem Wahlkreisspaziergang auf der südlichen Furth begrüßen.

Nach einer Gesprächsrunde mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern im Treff 20 des Diakonischen Werkes erfolgte ein Spaziergang durch den südlichsten Teil des Neusser Nordens. Bürgermeister Napp informierte sich bei dieser Gelegenheit über aktuelle Entwicklungen und Anliegen der Nordstädter.

„Die gute Resonanz und die Teilnahme zahlreicher Bürgerinnen und Bürger zeigt einmal mehr, dass die südliche Furth den Menschen am Herzen liegt. Sie ist ein Stadtteil mit Charme, der durch das neue Wohnquartier am ehemaligen Containerbahnhof viele Bewohner hinzugewonnen hat“, so Hamacher. „Dabei freue ich mich besonders, dass auch viele junge Familien das Wohnangebot auf der Furth annehmen und den Stadtteil hierdurch weiter mit Leben füllen.“

Das Miteinander der Generationen gelinge größtenteils bereits heute hervorragend. Um das nachbarschaftliche Miteinander und das gegenseitige Verständnis noch weiter zu verbessern, wird Ratsherr Hamacher in Abstimmung mit dem Bürgermeisterbüro einen runden Tisch einberufen. „Gerade wenn mehrere Generationen dicht aneinander wohnen, gibt es an manchen Stellen Abstimmungsbedarf. Aus diesem Grunde wollen wir einen runden Tisch einberufen mit dem Ziel, dass Miteinander rund um das neue Wohnquartier dauerhaft weiter zu stärken.“