CDU plädiert für Erhalt der Kirchenmusikwochen

Joachim Goerdt
Joachim Goerdt

Die Ankündigung der“ Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf“, aus den Neusser Kirchenmusikwochen auszusteigen, habe ihn überrascht und betroffen gemacht, erklärt Joachim Goerdt, Kulturpolitischer Sprecher der CDU-Stadtratsfraktion. „Für uns gab es nicht den geringsten Hinweis auf eventuell bestehende Spannungen und einen möglichen Ausstieg der Düsseldorfer,“ erklärt Goerdt. Zugleich erinnert er daran, dass die CDU-Fraktion die traditionsreiche Veranstaltungsreihe als kulturell hochwertig und wichtig für die Stadt unterstütze.

Vor gut einem Jahr sei es gelungen, die Kirchenmusikwochen weitgehend von finanziellen Zuschusskürzungen auszunehmen. Hier könne also nicht der Grund für den angekündigten Rückzug liegen. „Es wäre zu begrüßen, wenn sich Bürgermeister Napp vermittelnd einschalten könnte,“ meint Goerdt. Für die weitere Einbindung der Robert-Schumann-Hochschule plädiert auch KMD Prof. Cordt Heferfeldt, sachkundiger Bürger im Kulturausschuss und seit 1976 für die Musikwochen engagiert. Anfang 2008 hat er die Dokumentation „1955 – 2007: 50. Kirchenmusikwoche in Neuss“ vorgelegt, die diese Gemeinschaftsveranstaltung würdigte.