CDU Neuss begrüßt die „Bildungsoffensive für die digitalen Wissensgesellschaft“

„Die Stadt Neuss wird von der vorgestellten Bildungsoffensive der Bildungsministerin Johanna Wanka enorm profitieren“, ist sich der Vorsitzende der Zukunftskommission „Digitaler Wandel“, Thomas Kaumanns sicher. „In Schulausschuss und Rat wurde wiederholt die Digitalisierung der Neusser Schulen diskutiert und voran gebracht. Die Initiative kommt somit genau zur richtigen Zeit und greift den Kommunen unter die Arme.“

„Für heutige Kinder und Jugendliche ist das Wissen um die Digitalisierung genauso elementar wie Kenntnisse über die Funktionsweise eines Stromkreises oder der Photosynthese“, macht Kaumanns die Bedeutung der Entwicklung deutlich. „Gut, dass die Ministerin hier ansetzt.“

„Wir sind froh, dass der Bund die Aufgabe übernimmt, die eigentlich das Land innehat, aber nicht ausreichend erfüllt“, erläutert die schulpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Stephanie Wellens die Bildungsoffensive. „Besonders gelungen ist, dass Wanka sowohl die notwendige Infrastruktur als auch die pädagogische Unterfütterung konzeptionell von Anfang an zusammenführt. Denn Kinder und Jugendliche müssen auch den richtigen und gesunden Umgang mit der neuen Technik lernen. Teil des Konzeptes ist es ebenso, die Lehrkräfte auf diese neuen Aufgaben hin gezielt auszubilden. Davon werden die Neusser Schülerinnen und Schüler später in Ausbildung und Beruf profitieren.“