Navigation ein-/ausblenden

CDU baut anlässlich der Corona-Krise Online-Angebote aus

CDU-Infostand wird digital

CDU-Infostand wird digital

„Auch in Zeiten des Kontaktverbots wollen wir den Neusserinnen und Neussern für Ihre Anregungen, Ideen und Kritik als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Unserer monatlicher Infostand findet daher jetzt im digitalen Raum statt“, freut sich der Infostandorganisator Axel Stucke.

Den ersten Online-Infostand veranstaltet die CDU am Samstag, den 25.04.2020 um 18.00 Uhr über den Videokonferenzdienst https://zoom.us/.

Die Teilnahme ist sowohl über PC, Laptop (mit Kamera und Mikrofon), über die Zoom-App per Android und IPhone oder durch Direktwahl über Telefon möglich. Die Meeting-ID des CDU Online-Infostandes lautet : 952-7942-7710

Die Direktwahl über Telefon erfolgt über die Einwahlnummer: +49 6950502596. Meeting-ID eingeben und mit #-Taste bestätigen.

Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Mit dem Online-Infostand baut die CDU ihre digitalen Angebote anlässlich der Corona-Epidemie weiter aus. So wird auch der regelmäßige Stammtisch der Partei am 29. April erstmals digital auf Zoom stattfinden. CDU-Bürgermeisterkandidat Jan-Philipp Büchler bietet am Freitag, den 17. April, zudem erstmals eine digitale Kaffeeküche an: „Mir fehlen die vielen kurzen Gespräche und das zufällige Treffen von Kollegen, Mitarbeitern oder Freunden auf den berühmten Kaffee sehr! Meine Zoom-Kaffeeküche ist einfach für das kurze Gespräch dar – der belanglose Schnack oder die kurze Info – für ein bisschen Gesellschaft oder einfach nur digitales Abhängen. Sie findet zu meiner regulären Kaffeepause um 10 Uhr statt“.

Daneben organisieren die Partei und die Fraktion ihre Gremiensitzungen seit Ende März bereits über Videokonferenzen. „Wir arbeiten mit ganzer Kraft weiter. Wo kein persönlicher Kontakt möglich ist, nutzen wir die digitalen Möglichkeiten. Wir freuen uns, dass wir darüber auch den Neusserinnen und Neussern ein Gesprächsangebot machen können und sind gespannt auf das Experiment eines digitalen Infostandes“, führt der CDU-Parteivorsitzende Prof. Dr. Jürgen Brautmeier aus.