CDU in Grimlinghausen schreibt an den Neusser Bürgermeister

Eine Vielzahl von Anregungen, Wünschen und Forderungen zur Verbesserung der Verkehrs- und Lärmbelastung in Grimlinghausen hörten die in diesem Stadtteil gewählten Ratsmitglieder Ursula Nikolai, Klaus Karl Kaster und der Kreistagsabgeordnete Bernd Ramakers auf einer von ihnen veranstalteten „Begehung der Bonner Straße“, die ein großes Interesse in der Bürgerschaft fand.

Die Politiker stellten daraus einen Wunsch- und Forderungskatalog zusammen. Dieser reichte von weitgesteckten Zielen , wie einer Umgehungsstraße Grimlinghausen von der Autobahnauffahrt – Norf – bis zur Erftbrücke , über eine konsequente beidseitige Radwegeführung entlang der Bonner Straße vom südlichen Ortseingang bis zum Nixhütter Weg sowie den Wünschen nach fußgängerfreundlicherer Ampelschaltung an der Kreuzung Norfer Straße – Bonner Straße bis zu Forderungen nach mehr Sauberkeit und intensiverer Grünpflege im sonst so schönen „Hippelank“.

Diesen Wunsch- und Forderungskatalog legten die drei Grimlinghausener CDU- Kommunalpolitiker schriftlich dem Neusser Bürgermeister Herbert Napp vor mit der Bitte um Prüfung, Beantwortung und konkrete Lösungen für den mit Verkehr und Lärm hoch belasteten Stadtteil. Die CDU in Grimlinghausen setzt sich für spürbare Verkehrsverbesserungen auf der Bonner Straße im Interesse der dortigen Bürgerschaft ein. Erst wenn man hier wirksame Maßnahmen umgesetzt hat, sind nach Auffassung von Ursula Nikolai, Klaus Karl Kaster und Bernd Ramakers weitere größere Wohnbauprojekte in Grimlinghausen vorstellbar.