#fürneuss

Startseite

CDU: Höhere Entschädigung für Schiedspersonen

24.01.2002 1 Minute Lesezeit

    In einem Brief an Bürgermeister Herbert Napp schlägt die CDU-Fraktion vor, die Aufwandsentschädigung für Schiedspersonen von bisher € 459,18 auf € 500,00 jährlich zu erhöhen. Damit soll die positive Arbeit der Schiedspersonen in Neuss gewürdigt werden.

    „Wir sind uns darüber im Klaren, dass es sich dabei nur um eine vergleichsweise geringe Erhöhung handelt, halten es aber für sinnvoll, dieses Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung zu setzen,“ heißt es im Schreiben des CDU-Fraktionsvorsitzenden Dr. Bernd Koenemann.

    Es bestehe in der Fraktion Einigkeit darüber, dass die Arbeit der Schiedspersonen, die diese ehrenamtlich leisten, für das Zusammenleben in der Stadt Neuss wertvoll und damit förderungswürdig sei.

    Der Bürgermeister wird daher gebeten, die notwendigen Schritte zur Umsetzung dieser Anregung zu ergreifen und eine entsprechende Vorlage für den Hauptausschuss bzw. den Rat zu erstellen.