Navigation ein-/ausblenden

CDU gründet Arbeitskreis Kinder und Jugend

Die CDU in Neuss hat einen Arbeitskreis Kinder und Jugend gegründet. Zu dessen erster Sitzung trafen sich auf Einladung des Parteivorsitzenden Dr. Jörg Geerlings kürzlich zahlreiche Neusser Christdemokraten. Sie bestimmten Thomas Kaumanns zum Leiter des Arbeitskreises.

Der 22jährige Student bringt für die neue Aufgabe gute Voraussetzungen mit. Er ist Mitglied des Jugendhilfeausschusses der Stadt Neuss und seit einiger Zeit jugendpolitischer Sprecher der Jungen Union. Außerdem engagiert er sich in der katholischen Jugendarbeit.

"Der neue Arbeitskreis soll eine Schnittstelle zwischen Partei und Fraktion werden," umreißt Kaumanns eine der zentralen Aufgaben. Es gelte, die Arbeit im Jugendhilfeausschuss zu begleiten, aber auch eigene inhaltliche Impulse zu setzen. Dabei hofft er auf eine rege Beteiligung der Stadtverordneten und sachkundigen Bürger im Jugendhilfeausschuss, aber auch der Parteimitglieder ohne Mandat. Eine weitere wichtige Aufgabe sei es, die Politik der CDU für Kinder und Jugendliche nach außen hin darzustellen und Ansprechpartner für Bürger und die verschiedenen Institutionen zu sein.

Als wichtige Themen der nahen Zukunft nennt Kaumanns unter anderem die offene Ganztagsschule, die Betreuung von unter dreijährigen Kindern und die Jugendhilfeplanung. Auch Kinderarmut und Suchtprobleme seien von Bedeutung. „Viele Probleme sind in Neuss zwar nur im Ansatz vorhanden, aber auch bei uns benötigen Kinder und Jugendliche Hilfe und Unterstützung“, so der neue Arbeitskreisleiter.