CDU-Grimlinghausen: „Ortsumgehung nicht vom Tisch“

Mit einer Falschmeldung versuchen die „Grünen“ in Neuss, die abschließende sachgerechte Prüfung einer Ortsumgehung für Grimlinghausen zu bekämpfen.

Falsch ist die von den „Grünen“ stammende Nachricht in der NGZ vom 25.3.2011: Der Planungsauschuss habe „auf Antrag der Grünen die weitere Planung einer Umgehungsstraße in Grimlinghausen einstimmig beendet.“

Richtig ist laut Protokoll vom 23.3.2011 –unterschrieben von Karl Heinz Baum (CDU) und Ingeborg Arndt (Bündnis90/Die Grünen) -, dass die Verwaltung einstimmig beauftragt wurde, zunächst zu dem Antrag der „Grünen“ Stellung zu nehmen.

Die CDU in Grimlinghausen sieht sich deshalb in ihrer Forderung bestärkt, die Planung einer solchen, ihren Stadtteil wirkungsvoll vom Verkehr entlastenden Umgehung fachlich-sachlich zu Ende zu prüfen. Die Grimlinghausener wollen wissen, ob und wie die scharfe Zäsur ihres Ortes durch die Bonner Straße städtebaulich und verkehrlich nachhaltig gemindert wird. Hierfür setzt sich die CDU seit langem in „Hippelank“ ein.