CDU-geführte Koalition setzt neue Schwerpunkte in der Verkehrspolitik

Foto: Jens Küsters

Mit Elan gehen die Fraktionen von Bündnis 90/ Die Grünen und CDU die neue Ratsperiode an und setzen mit drei Anträgen im Verkehrsbereich neue Impulse.

„Wir wollen die Planung der Verlagerung der Straßenbahnlinie 709 über den Alexianerplatz und das Hammfeld anstoßen und tragen damit der Tatsache Rechnung, dass sich dort in den nächsten Jahren im Bereich Wohnungsbau einiges tun wird“,  begründet die planungspolitische Sprecherin der CDU Ingrid Schäfer  den Antrag für den Planungsausschuss und fügt hinzu, „auch der Antrag, den Bereich Batterie-/ Rheintorstraße besser an den ÖPNV anzuschließen, trägt der zukünftigen dortigen Entwicklung Rechnung“. Auch will die Koalition das Thema Fahrradbrücke über den Hafeneingang neu beleben. „Wir wollen die Planung der Brücke einleiten und den Versuch starten, zur Finanzierung auch das Land und die Stadt Düsseldorf mit ins Boot zu holen, denn schließlich würde sowohl Düsseldorf als auch der überregionale Tourismus von dieser Maßnahme profitieren“, argumentiert der verkehrspolitische Sprecher der Grünen Roland Kehl.