CDU-Fraktion zur Information über Neues kommunales Finanzmanagement in Dortmund

Foto: www.photocase.com / frank13

Stadtverordnete und Mitarbeiter der Neusser CDU-Fraktion trafen sich kürzlich mit dem  finanzpolitischen Sprecher der Dortmunder CDU-Fraktion, Udo Reppin, um über erste Erfahrungen mit der Einführung des neuen Haushaltssystems informiert zu werden.

„Dortmund arbeitet seit 2006 mit einem vollständigen Haushalt nach dem Neuen kommunalen Finanzmanagement (NKF). Das war uns Anlass, bei Udo Reppin Fragen zu Einführungsmodalitäten, politischen Steuerungsmöglichkeiten und eventuellen Startschwierigkeiten zu stellen.“ erläutert Finanzausschussvorsitzender und stellvertretender Fraktionsvorsitzender Karlheinz Irnich die Gründe für den Besuch.

In Neuss wird der erste NKF-Haushalt für das Jahr 2007 gegenwärtig von der Verwaltung vorbereitet.

„Nachdem die CDU-Fraktion im Finanzausschuss bereits einen Beschluss initiiert hatte, mit dem die Verwaltung beauftragt wird, geeignete Schulungen anzubieten, werden wir parallel auch eine eigene Strategie entwickeln. Schwerpunkte sind dabei die künftigen politischen Steuerungsmöglichkeiten.“ gibt Karlheinz Irnich einen Ausblick zur weiteren Vorgehensweise. „Alle Fraktionsmitglieder und sachkundigen Bürger sollen die Möglichkeit haben, sich umfassend auf die NKF-Einführung vorzubereiten.“