Zum Inhalt springen

#fürneuss

CDU
Fahrradstraße

CDU drängt auf Reparaturen

17. Juni 2024 2 Minuten Lesezeit

Schäden auf der Drususallee.

Die Fahrradstraße Drususallee/Deutsche Straße ist seit zwei Jahren in einem schlechten Zustand. Die CDU drängt darauf, dass die Stadt endlich aktiv wird und die Straßendecke repariert.

Im Sommer 2022 wurden die Drususallee und die Deutsche Straße bearbeitet, um den Charakter der Straßen als Fahrradstraßen deutlich zu machen. Besonders die Markierungen auf der Drususallee und die dafür entfernten vormaligen Markierungen sind auf enorme Kritik der Anwohner gestoßen. Noch immer sind die Fräskanten zum Teil gefährlich, sie erschweren Radfahrern das (rücksichtsvolle) Rechtsfahren. Bei Regen oder Glatteis drohen erhebliche Gefahren für ein Aus- oder Wegrutschen; das hat sich in den regenreichen Herbst- und Wintermonaten wieder gezeigt. Leider hat sich auch das Erscheinungsbild der Straße deutlich verschlechtert.

Das will die CDU nicht hinnehmen. Sie fordert deshalb einen Bericht, was die Stadt unternommen hat, um die schlechten Fräs- und Markierungsarbeiten auf Drususallee und Deutsche Straße zu verbessern. Außerdem soll die Stadt einen konkreten Zeitplan vorlegen, wann und wie die Straße endlich in einen einwandfreien Zustand versetzt wird.

„Es ist allen bekannt, dass die Straße in einem schlechten Zustand ist. Geschehen ist allerdings nichts. Die Stadtverwaltung muss endlich handeln“, sagen die Stadtverordneten Elisabeth Heyers und Thomas Kaumanns.

Die CDU hat einen Antrag für den Bezirksausschuss Innenstadt gestellt und geht davon aus, dass dieser mit großer Mehrheit beschlossen wird. Immerhin versprach der Vorsitzende der SPD-Fraktion, Sascha Karbowiak, via Faceboook am 1. August 2022: „Natürlich setzen wir uns auch noch dafür ein, dass die aktuellen kleinen Schäden, die bei der Entfernung der bisherigen Markierung entstanden sind, möglichst kurzfristig von der Stadt Neuss ausgebessert werden.“ Auch Bürgermeister Breuer erklärte, beispielsweise in der Sitzung des Rates am 22. September 2023, die Straße habe „nicht die gewünschte Qualität“.

Mehr dazu