Busanbindung für Hammfeld 1 kommt

Karl Heinz Baum
Karl Heinz Baum

Auf Anregung der CDU-Seniorenunion hatte der städtische Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung die Verwaltung beauftragt, kurzfristig Vorschläge für eine ortsnahe Anbindung des Hammfelds 1 durch eine bestehende Buslinie zu erarbeiten.

Wie der Vorsitzende des Ausschusses Karl Heinz Baum (CDU) jetzt mitteilt, hat die Verwaltung in Abstimmung mit dem Busverkehr Rheinland (BVR) nunmehr vorgeschlagen, die Linie 874 vom Landestheater über den Hammfelddamm – Langemarckstraße – Hammer Landstraße – S-Bahn-Haltepunkt Rheinparkcenter zu seinem heutigen Endpunkt Rheinpark-Einkaufscenter zu führen.
Diese Lösung hat mehrere Vorteile, u. a. dass der S-Bahn-Haltepunkt Rheinpark-Center und das Rheinpark-Einkaufscenter direkt mit Norf/Schlicherum,/Rosellerheide/Gohr verbunden bleibt und das Hammfeld 1 zusätzlich mit diesen beiden Punkten verbunden wird.

Da die Bedienung des Hammfeldes 1 in erster Linie die dortigen Büroarbeitsplätze und das Finanzamt betrifft, ist vorgesehen, die neue Linienführung zunächst nur Montags bis Freitags einzurichten und es am Wochenende bei der heutigen Führung zu belassen.

Auch wenn sich die Fahrzeit der Linie 874 zwischen den vorgenannten Ortsteilen und dem Rheinpark-Center durch die neue Linienführung um ca. 6 Minuten verlängert, darf die Politik, die sich insbesondere wegen der Verlagerung des Finanzamtes Neuss für eine bürgerfreundlichere Anbindung des Hammfeldes 1 an den ÖPNV eingesetzt hatte, mit dem Erreichten zufrieden sein, so Baum abschließend.