Bundeskanzlerin Angela Merkel überreicht Ernennungsurkunde an Hermann Gröhe

Hermann Gröhe und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Bundespresseamt
Hermann Gröhe und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Foto: Bundespresseamt

Foto: Bundespresseamt

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Dienstag, den 30. September 2008, dem CDU-Bundestagsabgeordneten für Neuss, Grevenbroich, Dormagen und Rommerskirchen, Hermann Gröhe, die Urkunde zur Ernennung zum Staatsminister bei der Bundeskanzlerin überreicht. Hermann Gröhe, bisher Justitiar der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, wird sein neues Amt am 1. Oktober 2008 antreten. An diesem Tag wird Gröhe das erste Mal an der Morgenlage der Bundeskanzlerin und der folgenden Kabinettsitzung teilnehmen.

Anlässlich der Überreichung der Ernennungsurkunde bedankte sich Hermann Gröhe bei Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe. Das mir entgegengebrachte Vertrauen ist für mich eine große Ehre und gleichzeitig Ansporn, mit ganzer Kraft die neue Herausforderung anzugehen.“

Als Staatsminister bei der Bundeskanzlerin wird Gröhe für die Bund-Länder-Koordination, den Bürokratieabbau sowie für den Kontakt zwischen der Regierung und den Fraktionen des Deutschen Bundestages zuständig sein. Er folgt in dem Amt auf Hildegard Müller, die in die Wirtschaft wechselt.