Breites Votum für Geerlings

Neuß-Grevenbroicher Zeitung vom 28. März 2007

Dr. Jörg Geerlings
Dr. Jörg Geerlings

Am Dienstag wählte der Aufsichtsrat der Stadtwerke-Tochter SWN Energie und Wasser den Ratsherren Jörg Geerlings (34) erwartungsgemäß zu seinem neuen Vorsitzenden. Somit wurde der Anweisungsbeschluss des Rates vom Freitag umgesetzt. Geerlings, der sich am Donnerstag auf der Jahreshauptversammlung seiner Partei der Wiederwahl als CDU-Chef stellt, tritt bei den Stadtwerken die Nachfolge des zurückgetretenen Karlheinz Irnich (60) an.

Auf den promovierten Juristen, der auch über eine abgeschlossene Ausbildung als Bankkaufmann verfügt, kommt eine wichtige Aufgabe zu. Die Fusion SWN Energie und Wasser mit den Stadtwerken Krefeld ist beschlossene Sache. Geerlings ist nun ein Architekt der äußeren und inneren Verschmelzung.

Letztlich war Dr. Jörg Geerlings der einstimmige Personalvorschlag der CDU-Mehrheitsfraktion für den Aufsichtsratsvorsitz. Mit diesem Votum in offener Abstimmung hatten die Christdemokraten ihrem Spitzenmann am Freitag in der internen Vorbesprechung zur Ratssitzung den Rücken gestärkt.

So wurde nachgeholt, was zuvor ungeklärt schien. Die Fraktion hatte auf ihrer Sitzung am 19. März Geerlings zwar für den Stadtwerke-Aufsichtsrat vorgeschlagen, nicht aber ausdrücklich auch als Vorsitzenden benannt. Diese Unterlassung hatte Raum für Spekulationen gelassen - denen ist nun der Nährboden entzogen.