#fürneuss

Startseite

Bildungspolitik von CDU und JU erfolgreich

07.02.2003 1 Minute Lesezeit

Bildungspolitik von CDU und JU erfolgreich

Die CDU hat bei den Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen teils erhebliche Stimmzuwächse bei Jung- und Erstwählern erreichen können. So hat zum Beispiel die CDU in Hessen über 50 Prozent der Stimmen aller Erstwähler für sich verbuchen können, während die SPD nur 19 Prozent Zuspruch erhielt. Dieses Ergebnis ist unter anderem auf die Erfolg versprechenden bildungspolitischen Konzepte der hessischen Union zurückzuführen.

Auch in Neuss verkörpert die CDU gemeinsam mit der Jungen Union eine konsequente und erfolgreiche Bildungspolitik. Dabei will die JU der inhaltliche Motor der CDU sein, bisweilen auch auf das Tempo drücken. So hat sie sich in den vergangenen Wochen – jeweils noch vor der CDU – zu den aktuellen Themen „Offene Ganztagsschule“ und „Konfessionsschulen“ geäußert – beide Male kam die CDU zu den gleichen Positionen wie die Junge Union. „Bildung ist eines unserer Schwerpunktthemen, wir haben dafür einen eigenen Arbeitskreis gegründet“, so der Vorsitzende der Jungen Union Neuss, Sven Schümann. Dieser Arbeitskreis besucht derzeit verschiedene Schulen in Neuss, in Kürze will er eine Unterschriftenkampagne für eine bessere Lehrerversorgung starten. Zudem bringt sich die Junge Union aktiv in die Arbeit des städtischen Schulausschusses ein.

Wenn wir weiter so konsequent vorangehen – JU und CDU gemeinsam – dann hat die CDU auf Dauer die Mehrheitsfähigkeit bei der jungen Generation sicher", so Sven Schümann.