Bahn will Serviceschalter am Neusser Hauptbahnhof schließen - Geerlings wendet sich an Bahnchef

Die Deutsche Bahn will den Serviceschalter im Neusser Bahnhof schließen. „Diese Entscheidung stellt für Neuss einen großen Verlust dar und stößt bei mir auf großes Unverständnis“, so der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings (CDU), der sich daher direkt an den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Herrn Dr. Richard Lutz, in der vergangenen Woche wandte. Es sei nicht hinnehmbar, dass den Neusser Bahnkunden die Serviceangebote entzogen werden. Täglich bestehe großer Informationsbedarf am bestehenden Schalter in der Bahnhofshalle. „Die Bahn hinkt ihrem Pünktlichkeitsziel immer noch deutlich hinterher, zahlreiche Verbindungen fallen täglich aus. Daher sind die Reisenden darauf angewiesen, am Bahnhof Informationen über alternative Reisezeiten und –routen zu erhalten“, erläutert Geerlings seine Unzufriedenheit mit der Entscheidung der Deutschen Bahn. „Die Schließung des Serviceschalters ist ein völlig falsches Signal an die Bahnkunden. Ich fordere die Deutsche Bahn auf, diese Entscheidung zurückzunehmen.“

Nicht alle Städte in unserer Region sind von einer Schließung ihres Reisecenters betroffen. Es erscheint daher beinahe willkürlich, dass ausgerechnet der Neusser Hauptbahnhof hiervon betroffen ist, bei dem für jeden ersichtlich weiterhin großer Bedarf besteht.