#fürneuss

Startseite
Junge Union unterstützt Initiative der Frauen Union

Auch Neusser Familien stärken

12.06.2005 1 Minute Lesezeit

Auch Neusser Familien stärken

Die Junge Union Neuss (JU) begrüßt den jüngsten Vorstoß der Frauen Union zur Einführung einer Familien-Card in Neuss (die Presse berichtete). „Durch diese Karte könnte man das Budget vor allem junger Familien gut entlasten“, so JU-Vorsitzender Jens Küsters. Die Familien-Card soll kostenlos an Familien verteilt werden, die damit Vergünstigungen beim teilnehmenden Einzelhandel erhielten. Aufgrund der positiven Erfahrungen aus Düsseldorf hatte man im Rhein-Kreis Neuss die Einführung einer solchen Karte initiiert.

Der dauernde Zwist zwischen Stadt- und Kreisverwaltung dürfe nicht zu einer Benachteiligung der Neusser Familien führen. Die von Bürgermeister Herbert Napp geplante „Ehrenamt-Card“ sei zwar prinzipiell begrüßenswert, greife aber zu kurz und man beschreite damit unnötigerweise einen Sonderweg im Kreis.

„Gerade in Zeiten, in denen der Wert der Familie gesellschaftlich in Frage gestellt wird, muss auch die Stadt Neuss diesen Wert stärken“, so JU-Vorstandsmitglied und Ratsherr Andreas Hamacher. Neuss ist eine familienfreundliche Stadt und solle das nicht nur bleiben sondern sein Engagement zur Förderung von Familien weiter verstärken. Dazu sei die Familien-Card bestens geeignet.