#fürneuss

Startseite

Arbeitskreis Familie zur Homo-Ehe

22.08.2000 1 Minute Lesezeit

Unter dem Titel Homosexuelle Partnerschaft: Toleranz Ja Ehe Nein! will sich der CDU-Arbeitskreis Familie mit der Gesetzesinitiative der rot/grünen Bundesregierung beschäftigen. Als sachkundigen Gesprächspartner hat die Leitung des Arbeitskreises den Neusser CDU-Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe eingeladen, der u. a. die Haltung der Unionsfraktion zu diesem Thema darstellen wird.

Gröhe selbst lehnte in einer ersten Stellungnahme nach der Veröffentlichung der von der rot-grünen Mehrheit vorgesehenen gesetzlichen Verankderung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft für homosexuelle Paare diese entschieden ab, denn sie höhle das Leitbild Ehe und Familie in unannehmbarer Weise aus. Der Christdemokrat hält zudem, die Relativierung des besonderen Verfassungsranges von Ehe und Familie für verfassungsrechtlich sehr bedenklich. Mögliche Änderungen einzelner Bestimmungen wie im Mietrecht sollten nach Gröhes Ansicht eingenommen geprüft werden. Die Diskussion im AK-Familie mit Hermann Gröhe findet am Mittwoch, dem 23. August 2000 um 19.00 Uhr im Kardinal-Frings-Haus am Münsterplatz statt. Neben den CDU-Mitgliedern sind auch Interessierte herzlich zu dieser Debatte eingeladen.