#fürneuss

Startseite

50 Mio. € für Vereine: NRW-Sonderprogramm verdoppelt

16.07.2020 1 Minute Lesezeit

50 Mio. € für Vereine: NRW-Sonderprogramm verdoppelt

Das im April auf Initiative von CDU und FDP verabschiedete Sofortprogramm „Heimat 2020“ wurde kurz vor dem Start noch einmal auf 50 Mio. € aufgestockt und damit mehr als verdoppelt. Zudem wurde es auf gemeinnützige Vereine ausgeweitet.

Ab heute, dem 15.07.2020, können Vereine bis zu 15.000 € Zuschuss beantragen.

„Die Vereine in Neuss gehören zu den wichtigen Säulen, ohne die unsere lebendige Stadtgesellschaft nicht denkbar ist. Daher freue ich mich umso mehr, dass es gelungen ist, das bereits vorliegende Sonderprogramm „Heimat 2020“ kurz vor dem Start im Umfang zu verdoppeln und alle gemeinnützigen Vereine einzubinden. Mit dem Sonderprogramm bringen wir unsere gemeinnützigen Vereine durch die Krise.

Ich rufe die Vereine in Neuss dazu auf, bei vorliegendem Bedarf unbedingt Gebrauch von dieser unkompliziert zu beantragenden Unterstützung zu machen. Wichtig ist, dass wir unsere großartige Vereinsvielfalt in der Corona-Krise bewahren“, so der Neusser Landtagsabgeordnete Dr. Jörg Geerlings.

Voraussetzung für die Gewährung der Sonderhilfe ist ein durch die Corona-Pandemie verursachter Liquiditätsengpass, der zu einer Existenzgefährdung in Form einer drohenden Zahlungsunfähigkeit führen könnte. Die existenzbedrohende wirtschaftliche Lage bzw. der finanzielle Engpass muss aufgrund des Wegfalls von Einnahmen und/oder nicht zu verhindernden Ausgaben durch die Corona-Pandemie eingetreten sein

Ein Beispiel: Wenn Vereine mit der Durchführung von Festen oder durch Eintrittsgelder in der Zeit zwischen März und August regelmäßig Erlöse erzielen, die zur Deckung laufender Kosten zwingend erforderlich sind, und diese nun wegfallen, kann der Betrag gefördert werden, der zur Deckung unvermeidlicher laufender Kosten erforderlich ist.

Anträge sind an die Bezirksregierung Düsseldorf zu richten. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Heimatministeriums unter www.mhkbg.nrw .