2. R(h)einemachtag Uedesheim mit Signalwirkung

Im Schulterschluss mit den örtlichen Vereinen und Schützen organisierte der CDU-Ortsverband in Uedesheim zum zweiten Mal den R(h)einemachtag. Stefan Crefeld, Vorsitzender und Stadtverordneter, freute sich, unter den freiwilligen Helfern auch viele neue Gesichter zu entdecken.

Wie bereits im vergangen Jahr wurden die fleißigen Uedesheimer zunächst am zentralen Startpunkt in der Dorfmitte mit Handschuhen, Zangen sowie Müllsäcken (alles von der Stadt Neuss bereitgestellt) ausgerüstet. Überdies blieb die markante Stelle am Ortsbrunnen besetzt, so dass auch noch Kurzentschlossene den Jahresputz tatkräftig unterstützen konnten. Während der Aktion wurde der Müll auf einem Traktor abgelegt, der durch Uedesheim pendelte.

Erfreulicherweise spielte das Wetter mit und die rund 30 Teilnehmer konnten mit großem Eifer wieder viele Müllsäcke füllen. Unter Kopfschütteln wurden auch wilde Müllkippen, Autoreifen sowie ein halbes Badezimmer einsammelt. Die Funde zeigten, so ein Teilnehmer, dass viele Menschen immer noch nicht gelernt haben, ihren Abfall sachgerecht zu entsorgen.

Entsprechend baut Stefan Crefeld auch weiter auf die Signalwirkung der Säuberungsaktion. Aus diesem Grund sei es auch geplant, die positive Aktivität im nächsten Jahr erneut zu organisieren. Ziel sei es, die gemeinschaftliche Veranstaltung jährlich fest in den Terminkalendern der Uedesheimer zu verankern. Weiterhin könnten sich die Organisatoren auch gut vorstellen, den Teilnehmerkreis künftig noch zu erweitern. „Im Ergebnis wollen wir so viele Menschen wie möglich erreichen, um dadurch auch zu sensibilisieren; ein Umstand der insbesondere auch für Kinder wichtig ist“.

Im Anschluss gab es für die fleißigen Teilnehmer zum Dank noch Freigetränke und leckeres Grillgut. Neben dem leiblichen Wohl rundeten nette Gespräche in gemütlicher Atmosphäre die erfolgreiche Veranstaltung ab.